KLETTERSTEIG, VIA FERRATA IN MADEIRA

Klettersteig, Via Ferrata in Madeira

Klettersteig und Via Ferrata in Madeira

Inklusivleistungen bei uns:
Willkommensdrink
Bergsporthelm Klettergurt und Klettersteigset nach neuester CE Norm
Abseilgerät für den Rückweg
Alle notwendigen Seile
Dreisprachiger Kletterlehrer mit 20 Jahren Erfahrung
Professionelle Einweisung in Material und Technik
Transfer von der Aktivbasis zum Klettersteig und zurück
Abseiltraining inklusive

Klettersteig bzw. Via Ferrata ist seit kurzem nun auch in Madeira, Portugal möglich. Casa Vento hat für diesen alpinen Aufstieg den spektakulären Gipfel Pico Cidrao ausgesucht. Er liegt in der Nähe des Pico Arieiro und das Gesamtpaket aus Anweg über eine schmale Gratkante, einer kurzen Kletterroute im dritten Grad und zwei ausgesetzten Felsbändern verspricht einen eindrucksvollen Tag. Das Gipfelfeeling und die Aussicht sind unvergleichlich, wir machen das Abenteuer durch zwei Abseilstellen von 40 bzw. 30 Metern komplett.
Die Absicherung wird für jede Tour von uns neu gelegt, wir nutzen dazu Statikseile, im Grunde genommen begehen wir also keine Via Ferrata, sondern eine sogenannte Via Corda.
Alternativ zur Klettersteig Technik, können wir den Gipfel auch als einfache Mehrseillängen Klettertour mit maxialen Schwierigkeiten im dritten französischen Grad bezwingen.
Alle notwendigen Techniken bringe ich Ihnen im Verlaufe des Tages bei: Materialkunde, Selbstsichern, Abseilen, Fremdsichern.
Das notwendige Material ist selbstredend inklusive: Helm, Klettergurt, Klettersteigset, Abseilgerät, Seile und Karabiner.
Ich, Michael bin Ihr Partner am Klettersteig und spreche deutsch, englisch und französisch. Ich biete Ihnen Klettersteigen in verschiedenen Zielen in Madeira an, zum Beispiel Funchal und Santana.

Was ist ein Klettersteig

Ein Klettersteig oder eine Via Ferrata (Eisenweg), ist eine Klettertour die man selbstgesichert durch eine Felswand unternimmt.
Man unterscheidet zwischen Sportklettersteigen und alpinen Steigen.
Abgesichert sind die Steige durch ein durchgängges Stahlseil, welches im Abstand von wenigen Metern im Fels verankert ist. In schwierigen Passagen sind Tritthilfen und Haltegriffe montiert.
Das Klettersteigen hat sich in der letzten Dekade rasant entwickelt und es wurde viel Zeit und Geld in die Erforschung und Entwicklung der entsprechenden Ausrüstung gesteckt. So werden spezielle Sets für leichte Kletterer angeboten und die Fallbremsen funktionieren bei wechselnden Temperaturen und auch nach ein paar Jahren der Nutzung noch im Rahmen der entsprechenden Normen und vermindern die Verletzungsgefahr.

Alpiner Klettersteig Madeira

Alpiner Steig

Alpine Steige sind oftmals alte Wege auf die Berge, die aus verschiedenen Gründen abgesichert wurden. Vielfach sind sie militärischen Ursprungs und in den meisten Fällen wurden Sie für die toursitische Benutzung restauriert. Ziel sind bekannte Gipfel oder historische Wegpassagen. Tritthilfen sind nur dort angebracht, wo sie dringend notwendig sind, vielmehr folgen die Wege natütlichen Felsbändern oder gestuftem Gelände. Die Schwierigkeitsgrade sind eher einfach, dafür sind viele Steige extrem ausgesetzt. Natürliche Gefahren wie Steinschlag sind nicht zu unterschätzen.

Sportklettersteig

Sportklettersteig

Sportklettersteige werden zu rein touristischen Zwecken in meist unbedeutende Felswände gebaut und mit vielen spektakulären Elementen wie Brücken, Leitern, Netzen oder gar Seilbahnen gewürzt. Aufgrund der hohen Erstellungskosten wird meist eine Eintrittsgebühr verlangt. Im Gegenzug sind diese Steige stets gut gewartet. Im Idealfall steigern sich die Schwierigkeiten im Verlaufe des Steiges, vor Schlüsselpassagen sind vielfach Notausstiege eingerichtet. Eine Begehung ist an eine Mindestgröße gebunden, damit sichergestellt ist, dass jeder Nutzer sich stets alleine sichern kann.

Klettersteigset

Fallbremse

Das elementare Sicherheitselement ist das Klettersteigset. Es wird im Regelfall mit einem Ankerstich an einem handelsüblichen Klettergurt befestigt und verfügt über zwei Arme mit je einem Karabiner, der sich automatisch verriegelt und auf einfache Bedienung ausgelegt ist. Zwischen den Armen und der Befestigungsschlinge ist eine Fallbremse eingenäht. Diese verbirgt sich meist in einer kleinen Tasche und besteht aus einem in Wellenform vernähten Band. Im Falle einer Sturzbelastung reißt die Naht Stück für Stück auf und vernichtet so die Sturzenergie.

Bekannte Routen

An diesen Steigen gehen wir mit Ihnen klettern, abhängig vom Wetter und Ihren Kenntnissen wählen wir die passende Strecke aus.
Weitere Touren sind in Planung.

Alpiner Steig Pico Cidrao
Level2

Pico Cidrao

Eine unvergessliche Kombination aus ausgesetzten Wegen, Klettereien im dritten Grad und kraxeln entlang von ausgesetzten Bändern. Wunderschöner Gipfel plus zwei Abseilstellen.

Buchen Sie jetzt Ihren Kletterstieg online.

Mit sofortiger Bestätigung!