LEVADA WANDERUNG MADEIRA

Levada in Madeira

Levadawanderung in Madeira

Inklusivleistungen bei uns:
Willkommensdrink
Dreisprachiger Wanderguide mit 20 Jahren Erfahrung
Transfer von der Aktivbasis zum Ausgangspunkt und zurück

Erst das Anlegen der Bewässerungskanäle - die auch als Levadas bekannt sind - und damit der Transport von Regenwasser aus dem Norden in den warmen und sonnigen Süden der Insel Madeira hat der Bevölkerung den heutigen Wohlstand beschert. Für die Landwirtschaft, die sich auch heute noch vielfach auf Bananen und vor allem auf Blumen stützt, war das die Initialzündung.
Fast alle dieser Kanäle, von denen nicht wenige über einhundert Jahre alt sind, sind immer noch in Betrieb und werden selbstverständlich regelmäßig gewartet und gegebenenfalls erneuert.
Die Wartungswege haben sich mit dem Tourismus zu beliebten Wanderwegen entwickelt, sind sie doch fast immer ohne nennenswerte Steigungen zu bewältigen. Nichtsdestotrotz haben einige der Wanderungen auch diverse Schwierigkeiten zu bieten: Sie sind teilweise sehr ausgesetzt in die steilen Felswände gebaut, Steinschlag beschädigt die Sicherungsgeländer und vielfach sind die manchmal schmalen Abschnitte auch noch glatt oder Wasserfälle schneiden den Weg ab, es sei denn Sie möchten kräftig duschen.
Mit mir als Guide meistern Sie all diese Schwierigkeiten!
Besuchen Sie mit mir die Levada 25 Fontes, den Caldeirao Verde oder Caldeirao Inferno auf der Nordseite oder die Levada Nova im Süden. In jedem Fall erwartet Sie ein ungewöhnlicher Blick in die Tiefen Madeiras.
Ich als Ihr Wanderguide spreche deutsch, englisch und französisch.

Bekannte Levada Wanderungen

Folgende Wanderungen entlang der Bewässerungskanäle finden Sie in unserem Programm, gerne erarbeiten wir auch individuelle Strecken.

Levada do Rei, Santana
Level1

Levada do Rei

Die Königslevada in Madeiras Norden lässt sich in mehreren Varianten erkunden. Der einfachste Weg läuft vom Wanderparkplatz Quebradas entlang der Levada am Fluss Sebastiao Vaz vorbei bis zum ersten Tunnel.
Der Weg ist überwiegend bequem und führt durch dichten Wald. Der Rückweg führt ab Sebastiao Vaz entlang einer breiten Fortspiste zurück zum Parkplatz.
Eine gemütliche Einkehr in eine Snackbar oder der Besuch der alten Wassermühle runden die Halbtagestour ab.
Levada do Rodrigues, Madeira
Level2

Levada Faja do Rodrigues

Diese eigentlich sehr moderate Levadatour erhält aufgrund von mehreren Tunneln, die stellenweise recht eng sind, eine Aufwertung zu Level 2.
Unser Weg führt uns vom Parque Empresarial auf einer ordentlichen Piste zur Levada. Der Wasserkanal ist ungewöhnlich breit und der parallele Weg komfortabel. Es folgen eine kurze, ausgesetzte aber gesicherte Passage und ein erster, recht schmaler Tunnel von gut 40 Metern Länge. Der nächste Tunnel ist nur gebückt zu durchqueren. Der Rest des Weges bis zum vierten, 1 km langen Tunnel ist ein wahres Aqualand.
Die Levada Nova
Level3

Nova + Moinho

Bei der Wanderung in das Ribeira da Ponta do Sol Tal entdecken Sie gleich zwei Levadas, die im selben Berghang übereinander verlaufen: Die Levada Nova und die Levada do Moinho.
Ausgesetzte Wegabschnitte, ein Tunnel und Brücken wechseln sich ab, fotografisches Highlight ist ein Wasserfall, hinter dem der Weg entlangführt. Am Wendepunkt der Tour wartet ein wunderschön gelegener Picknickplatz darauf, dass wir eine entspannte Mittagspause einlegen.
Aufgrund des Tunnelabschnittes ist eine Lampe zwingend notwendig.
Levada dos Cedros
Level4

Levada dos Cedros

Ein langer und steiler Abstieg führt uns tief in den Lorbeerwald hinein und zu einem eindrucksvollen Wasserfall, der diesen Bewässerungskanal speist. Ein gut gehbarer Weg führt zu einem Aussichtspunkt, der ein tolles Panorama in das Tal der Ribeira da Janela bietet. Weitere Wasserfälle, kleine Stege und Brücken folgen, bis wir wieder die Straße erreichen. Nach einem Stück entlang des Asphaltbandes lohnt sich ein Abstecher zum Lagoa, einem kleine Teich inmitten einer großen, grünen Wiese, die bei Nebel zum verirren einlädt. Die Orientierung ist ohnehin schon anspruchsvoll.
Wanderung 25 Fontes
Level4

25 Fontes

Für die Levada der 25 Quellen bieten sich zwei verschiedene Startpunkte an: Der Parkplatz Rabacal oder das Wasserhaus am Waldweg PR 6. Letztere Variante führt zuerst durch einen 800 Meter langen Tunnel, erspart dafür einen halbstündigen Abstieg entlang einer Piste zum Forsthaus Rabacal.
Der anfänglich bequeme Weg wird zusehends schmaler, rutschiger und stellenweise auch steil, bis wir nach gut eineinhalb Stunden ab Parkplatz unser Ziel erreichen: Zahlreiche kleine Quellen bilden einen breiten Wasservorhang, der ein tiefgrünes Becken speist. Mutige nehmen ein kühles Bad.
Die faszinierende Levada Verde
Level5

Caldeirao Verde

Der Gebirgskessel Caldeirao ist ein gewaltiges Stück Natur und zu Recht Unesco Weltnaturerbe. Das Wasser hat eine tief eingeschnittene Schlucht mit schwindelerregend hohen und senkrechten Wänden in das Vulkangestein gefressen. Dass Menschen es vollbracht haben, in dieser eigentlich unzugänglichen Bergwelt Wasserkanäle anzulegen, ist eine Meisterleistung früher Schaffenskraft. Anfangs ist der Weg sehr breit, aber ab dem Ribeira dos Cedros wird der Weg zunehmend schmaler. Es warten äußerst schmale und ausgesetzte Wegabschnitte mit echtem Tiefblick sowie diverse Tunnel auf uns.
Wanderung Levada Inferno
Level6

Caldeirao Verde + Inferno

Die spektakulärste Wanderung entlang der Wasserkanäle ist sicher die Kombination aus Caldeira Verde und Caldeira Inferno. Insgesamt über 18 Kilometer fast ebenerdiger Weg führen durch Steilwände und mehrere Tunnel, passiert mehrere Wasserfälle und Aussichtspunkte um zu einem der spektakulärsten Punkte der Blumeninsel zu gelangen: Die enge Schlucht Ribeira Grande ist rechts beängstigend tief und links schießen zwei Wasserfälle in die Levada. Weitere Tunnel führen schließlich zum über 100 Meter tiefen Höllenkessel, der sich nur live erklärt.

Buchen Sie jetzt Ihre Wanderung.

Mit sofortiger Bestätigung!