CANYONING TOPO RIBEIRA DA AGUA NEGRA INFERIOR

Ribeira Agua Negra

Bewertung: v3a3III

Höchste Abseilstelle: 20 Meter

Anzahl Abseilstellen: 13

Anzahl Autos: 1

Calheta

Anweg: 60 Minuten

In der Schlucht: 3 Stunden

Rückweg: 75 Minuten

Gesamtzeit: 4 Stunden

Madeira

Höhe Parkplatz: 1000 Meter

Höhe Einstieg: 1020 Meter

Höhenunterschied: 250 Meter

Länge: 1200 Meter



Das Casa Vento Team hat in den vergangenen Monaten viele Canyons in Madeira begangen und dokumentiert. Wir haben entsprechend eine Topo erstellt und veröffentlichen diese hier auf unserer Webseite. Hier finden Sie die Beschreibung zum Ribeira da Agua Negra inferior in Calheta, ganz in der Nähe zu den 25 Fontes. Die Beschreibung basiert auf einer eigenen Begehung und ist daher bis auf unvorhersehbare Veränderungen zuverlässig. Oberhalb der Schlucht wird das Wasser von einer Levada abgezweigt, trotzdem sollten Sie die Tour nicht nach oder während starker Regenfälle oder sonstigen Unwettern begehen. Hochwasserspuren im Verlaufe des Abstiegs sprechen eine deutliche Sprache. Ebenfalls gibt es im letzten Teil des Canyons einen kleinen Erd- und Baumrutsch. Soetwas kommt bei entsprechendem Wetter immer mal wieder vor, manchmal werden dabei Verankerungspunkte zerstört. Da die Ausrüstung in der Schlucht stellenweise sehr alt und zweifelhaft ist, sollten Sie in jedem Fall Nothaken dabei haben. Es wurde auch schon von Diebstählen von Haken berichtet.

In der Downloadversion finden Sie die vollständigen GPS Daten.

Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um das Canyoning auf der Blumeninsel geht.


Wir stellen den kompletten Service bereit:
Canyoning in den genannten schluchten
Dreisprachiger Guide mit 20 Jahren Erfahrung
Foto und Video Service für Sie
Materialverleih für das Canyoning
Transferfahrten zu den Touren und Umparkservice
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Unterkunft im Einzelzimmer oder Doppelzimmer


Herzlich Willkommen bei uns im Casa Vento in Arco da Calheta!

Seite mit Freunden und Freundinnen teilen:         

Canyoning Topo Ribeira da Agua Negra inferior

Nun zu den wichtigen Informationen für Ihre Canyoningtour:

Das notwendige Material zum Canyoning

Material

Wie bei jeder Canyoningtour benötigen Sie natürlich auch beim Ribeira da Agua Negra inferior die übliche Ausrüstung:

Neoprenanzug, zweiteilig, 5mm mit Kapuze
Neoprensocken
Bergsporthelm
Canyoninggurt mit doppelter Standleine
Abseilgerät
Ausreichend Karabiner
Rettungsmaterial wie Steigklemme etc.
Canyoningschuhe
Canyoningrucksack
Wasserdichte Schraubtonne
Mindestens 2 x 20 Meter Seil
20 Meter Notseil
Erste Hilfe Set
Ersatzabseilgerät
Nothakenset
Badesachen und Handtuch
Verpflegung
Stirnlampe

Canyoning Parkplatz Calheta

Anfahrt

Fahren Sie aus Richtung Osten kommend auf der ER 101 auf dem Plateau von Paul da Serra Richtung Parkplatz 25 Fontes. Passieren sie diesen und nehmen Sie ca. 800 Meter später einen Abzweiger nach links Richtung Calheta.
GPS Daten des Abzweigers:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Aus Porto Moniz kommend ist der Abzweiger leicht zu übersehen. Wenn Sie am Parkplatz 25 Fontes sind, sind Sie zu weit gefahren.

Folgen Sie dieser gepflasterten Straße (ER 211) bergab gut 2,5 km bis zu einem Grillhäuschen. Hier können Sie parken.
GPS Daten des Parkplatzes:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Es existieren weitere Möglichkeiten des Parkens / Zustieges, dieser ist der bequemste.

Anweg 25 Fontes, Ribeira Agua Negra inferior in Madeira

Zustieg

Gegenüber des Grillhäuschens startet eine breite Forstpiste mit einem Hinweisschild zu den Wanderungen der Gegend. Folgen Sie dieser Forstpiste bis zu einem Waldarbeiterhaus. Hier beginnt ein langer dunkler Tunnel, für den Sie zwingend eine Stirnlampe benötigen. Vor dem Tunnel steht ein Hinweisschild "25 Fontes".
GPS Daten des Tunneleingangs:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Sie durchqueren den Tunnel und folgen einfach dem Weg entlang der Levada, ohne abzuzweigen. Dazu müssen sie kurz nach dem Tunnel dem Bogen nach links folgen. Der Weg geht lange Zeit ebenerdig.
GPS Daten des Tunnelausgangs:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Topo Ribeira da Agua Negra inferior

Einstieg

In einer Senke überqueren Sie eine Brücke über den Ribeira Grande. Manchmal rauscht hier ein kräftiger Wasserfall in die Schlucht.
GPS Daten der Brücke:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Sie folgen weiter der Levada, nach gut 400 Metern zweigt ein Weg nach rechts oben ab.
GPS Daten des Abzweigers:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Je nach Zustand des Levadaweges ist dieser obligatorisch. Er führt über den Berg statt außen herum. Nach wenigen Minuten treffen Sie wieder auf die Levada, der Sie nach rechts folgen.
GPS Daten des Wegkreuzung:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Kurz darauf erreichen Sie die 25 Fontes.

Canyoning im Agua Negra inferior

Canyoning

Gegenüber in einem meist trockenen Flussbett befindet sich der Einstieg unter einer Brücke.
GPS Daten des Einstiegs:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Das Wasser im ersten Becken ist sehr kalt, ziehen Sie unbedingt den Neoprenanzug an, auch wenn kein Wasser fließt. Nach zwei Abseilstellen folgt eine gut 400 Meter lange und recht mühselige Laufstrecke über Felsen und stellenweise durch Gestrüpp. Gewürzt nur von einer 4 Meter Abkletterei. Schließlich beginnt das Vergnügen und der Canyon verengt sich. Nach insgesamt 6 Abseilstellen fließt unvermittelt der Riebeira dos Cedros hinter einer Ecke zu. Da die Levada da Roche Vermelha das meiste Wasser ableitet, hat das im Normalfall keinen Einfluss auf Ihre Tour.
Hier besteht auch die Möglichkeit eines Notausstieges. Folgen Sie dazu der Levada durch einen kurzen Tunnel nach links in Fließrichtung und folgen Sie ihr bis zu einer Brücke (siehe Rückweg).

Abseilen bei Paul da Serra, Madeira

Abseilen

Die Schlucht verengt sich wieder sehr schön und es folgen tolle Abseilstellen, ein trickreicher Sprung und eine schnelle Rutsche. Vorsicht, die Beckentiefe variiert von Jahr zu Jahr! Es wird wieder offener und über ein langes Seilgeländer gelangen Sie zum letzten Abseiler, den Wagemutige rechtsufrig springen. Der Sprung ist gute 12 Meter hoch. Kontrollieren Sie unbedingt vorher das Zielbecken! Alternativ kann man bis gut 2 Meter vor dem Becken abseilen und den Rest springen. Nach einer weiteren 20 Meter Schwimmstrecke erreichen Sie offenes Gelände und von links fließt der Ribeira Grande zu. Exakt hier beginnt der Ausstieg.
GPS Daten dieser Stelle:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Beginn des Rückweges

Rückweg

Das Abenteuer Navigation beginnt. Der Aufstieg ist steil und stellenweise schwer zu erkennen. Genau zwischen den beiden Flüssen liegt ein charakteristischer Felsriegel aus braunem, konglomeratähnlichem Gestein. Diesen klettern sie hoch und am Ende beginnt ein schmaler Pfad durch den Wald, der zu einer versteckten kleinen Steinhütte führt. An manche Bäume sind kurze Stücke Flatterband gebunden, um den Weg zu markieren. Sie erreichen die Levada nach gut 15 Minuten Aufstieg.
GPS Daten dieser Stelle:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Flatterband markiert den Aufstieg

Markierungen

Folgen Sie der Levada nach rechts in Fließrichtung. Bis zu einem Abzweiger nach rechts unten. Er führt in 30 Metern zu einer Metallbrücke, die Sie überqueren.
GPS Daten des Abzweigers:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Auf der anderen Seite folgen Sie wieder der Levada für wenige Meter. Nun zweigt ein Weg nach scharf links oben ab.
GPS Daten dieser Stelle:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Diese Brücke muss überquert werden

Brücke

Folgen Sie diesem Weg durch die Verschneidung. Teilweise ist er zugewachsen. Der Aufstieg ist steil und stellenweise ausgesetzt, er führt in gut 20 Minuten zur Levada 25 Fontes zurück.
GPS Daten des Abzweigers:

32,xxxxxx
-17,xxxxxx

Gehen Sie nach rechts bis Sie den bekannten Zustiegstunnel erreicht haben. Diesen durchqueren Sie und folgen der Forstpiste bis zum Parkplatz.
Ein anstrengeder Tag mit tollen Erlebnissen liegt hinter Ihnen.
Herzlichen Glückwunsch!

Topo hier herunterladen

Druckbare .pdf Datei!